Letztes Feedback

Meta





 

Anrufweiterschaltung

Das Schlimmste ist, wenn Anrufe nicht angenommen werden können oder der Anschluss permanent besetzt ist. Der Kunde oder Geschäftspartner ärgert sich, wenn er mit seinen Anrufen oft ins Leere läuft oder auf dem Anrufbeantworter landet. Wichtige Angebote oder Aufträge können dadurch durch die Lappen gehen. Für viele Unternehmen ist eine Anrufweiterschaltung mehr als hilfreich.

 

Die Leistungen einer Anrufweiterschaltung

 

Ein Leistungsmerkmal bei der Anrufweiterschaltung ist, dass die eingehenden Anrufe umgeleitet werden. Einfach ausgedrückt heißt dies, dass die Anrufer auf einen freien Anschluss gelegt werden. Bei dieser Technik ist das mit dem Handy möglich oder mit dem Festnetz. So können ganz einfach eingehende Anrufe entgegengenommen werden.

 

Die Technik

 

Technisch bedeutet dies, dass die Weiterschaltung des Anrufers durch den Telefondienstanbieter umgesetzt wird. Der Teilnehmer muss dies in einfachen Schritten aktivieren. Geht ein Anruf ein, wird der Anrufer nicht auf die angewählte Nummer gesendet, sondern auf die vom Teilnehmer aktivierte und definierte Ausweichnummer. Es ist möglich, dass die Rufnummern durch eine Rufnummernanzeige (CLIP) kenntlich gemacht werden können. Bei dieser Weiterschaltung des Anrufes kann die ursprünglich gewählte Nummer frei bleiben.

 

Die Rufumleitung kann auch geräteabhängig sein. Das heißt, dass die Weiterschaltung vom Endgerät auf eine andere Nummer umgeleitet wird und nicht von der jeweiligen Vermittlungsstelle.

 

Es gibt diverse Abstufungen der Weiterschaltung von Anrufen. Zum einen geht es ohne Verzögerung an die Weiterleitungsnummer oder, ist die gewählte Nummer besetzt, wird auch nur dann die Umleitung veranlasst.

 

Die Rufumleitung kann ganz allein eingerichtet werden und bedarf nur wenige Schritte.

13.2.14 17:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen